Prepaid Vergleich

simply Prepaid Test

Klick um nach Anbieter zu sortieren
Klick um nach Netz zu sortieren
Klick um nach Kartenpreis zu sortieren
Klick um nach Guthaben zu sortieren
Anrufe in alle Handynetze und Festnetz
Klick um nach SMS zu sortieren
Kosten für das mobile Internet
Rufnummer-Mitnahme
Alte Nummer behalten? Kein Problem!
Ihr neuer Prepaid Anbieter wird
Ihnen dafür keine Kosten berechnen.
Sie erhalten Bonus Guthaben, wenn
Sie Ihre alte Handynummer mitnehmen.
SMS Flatrate: Unbegrenzt SMS in alle
Netze verschicken. Preis gilt pro Monat.
Was ist ein Kostenstopp? Es handelt sich dabei um eine
flexible Prepaid Flatrate. Ab einem gewissen Betrag wird der
Kostenstopp aktiv und Sie nutzen den Tarif kostenlos weiter.
Was ist eine All Net Flatrate? Ein Mal zahlen, alles drin.
Alle Handynetze, Festnetz und Internet Flatrate.
SMS Flat und extra Datenvolumen sind optional.

Falls vorhaden, bezieht sich der Preis auf die "Ohne Laufzeit" Variante.
Anbieter Netz Kartenpreis Guthaben Telefonieren SMS Internet Rufnummer-
Mitnahme
Bestellung
simply Prepaid
simply Prepaid
www.simply.de

o2
4,95 € All Net Flat: 24,75 €
    45,00 €
15,00 €
8 ¢
Verfügbare Flatrates:

Festznetz: 9,95 €

Preis gilt pro Monat.
Flatrates
8 ¢ Flat: 9,95 € 49 ¢ pro Min
Monatlicher Preis
für Internet Flatrate:


100 MB für 4,95 €
200 MB für 7,95 €
500 MB für 9,95 €
1 GB für 14,95 €

Danach wird auf GPRS (max. 56 kbit/s)
Geschwindigkeit gedrosselt.
Daten-Flat
Mehr Informationen auf: www.simply.de
Sie erhalten mehr Guthaben, als Sie für die SIM-Karte bezahlen müssen. Jetzt Vorteil sichern!

Wie lässt sich das simply Prepaid Guthaben aufladen?
Internet, SMS, Online

Zurück zum Prepaid Vergleich

 

simply Erfahrungen lesen

Erfahrungen und Meinungen von 96 Kunden lesen. simply Bewertung im Schnitt: 2,2 von möglichen 5 Sternen.

Jetzt einen eigenen Testbericht schreiben oder eine Frage stellen. Fragen und Antworten gibt es im simply Forum.

Thomas M schrieb am 11.03.2012:

Bin inzwischen seit ca. 5 Jahren Kunde im simply Post Paid Tarif und kann nur positives sagen. Rechnung immer OK, Umstellung von T-Online auf O2 Karte verlief vollkommen reibungslos ohne Ausfallzeit. Und naürlich die schön niedrigen Tarife :-) Mir wurde auch noch NIE versucht irgendwelche Zusatzleistungen per Callcenter-Mitarbeite oder ähnlichem aufzunötigen.
Rene Weiss schrieb am 08.09.2011:

Warnung!

Vor geraumer Zeit ist Simply dazu übergegangen, Neukunden auf das O2 Netz umzustellen. Sollte ein Inhaber eines alten prepaid Tarifes (T-Com-Netz) einen solchen Simply-Teilnehmer anrufen, zahlt er statt der vereinbarten 4ct (Simply zu Simply) 14 ct für ein Fremdnetz!!

Stefan Rohde schrieb am 27.06.2011:

In den letzten 5 Jahren war ich eigentlich soweit zufrieden, habe allerdings jetzt gekündigt, weil man mich seit Monaten mit SMS wöchentlich und E-Mails in einen anderen Tarif drängen will. Die waren nicht in der Lage, die Reklame-SMS abzuschalten. Na dann tschüß.
Christian Kalvelage (christian.kalvelage at googlemail.com) schrieb am 24.03.2011:

Nachtrag zu meinem Statement vom letzten Jahr:

Bis heute hat Simply mir nicht das Restguthaben (ca. 30 Euro).
erstattet. Habe bei Simply 2 x per Mail die Zahlung angemahnt - keine Reaktion!
Werde wohl demnächst gezwungenermaßen per Einschreiben/Rückschein mein Geld
zurückfordern.
Fakt ist: Für mich gibt es kaum einen Grund Simply zu empfehlen. Der Service
is tatsächlich "very Simply"!!

M. B. schrieb am 21.12.2010:

Bin seit jahren bei simply und sehr zufrieden.Sehr schnelle service-Abwicklung bei Wechsel in einen anderen tarif.Niedrige Kosten und keine grundgebühren.Übersichtliche rechnungsstellung.Absolut zu empfehlen!
Joachim Wesolowski (joachim-wesolowski at gmx.de) schrieb am 15.12.2010:

Nutze die simplykarte mit "postpaid" seit Feb. 2008.Noch nie Probleme mit simply gehabt. Rechnungen immer in Ordnung.Habe schon einige Bekannte zu simply gebracht,auch die haben keine Probleme.Habe vor kurzem für eine verstorbene Bekannte die Karte zurück geschickt Vertrag gekündigt.Auch da gab es keine Probleme wegen des Kartenpfands.Kann also die vielen negativen Berichte hier nicht verstehen oder bestätigen.Würde immer wieder simly nehmen und empfehlen.
harry hirsch schrieb am 02.08.2010:

war 4 jahre bei simply, habe jetzt gekündigt zum 31.7.2010
am 31.7. mittags hatte ich schon kein netz mehr, und meine mitgenommene nummer hat simply erst zum 4.8.2010 freigegeben.
wenn man jetzt meine nummer anruft heist es nummer unbekannt.
fazit.

einmal simply NIE MEHR simply

und ich rate auch jedem ab, da viele versteckte kosten

Christian Kalvelage (christian.kalvelage at googlemail.com) schrieb am 17.06.2010:

Moin, moin

bin seit Jahren Kunde bei Simply gewesen - und eigentlich ganz zufrieden. Da ich derzeit häufig Telefonate in das Ausland führen muss, macht der Vertrag mit Simply für mich keinen wirtschaftlichen Sinn mehr, da die Kosten - wie bei vielen Anbietern - für Auslandstelefonate bei Simply viel zu hoch sind.
Der Kündigung am 01.06. folgte die Bestätigung von Simply einige Tage später, so dass der Vertrag (Prepaid) zum 30.06.2010 ausläuft.
Warum aber sofort mein Online-Zugang zu meinem Kundenkonto deaktiviert wurde erschließt sich mir nicht. Hätte ich nicht am 01. Juni auf mein Kundenkonto geschaut, dann hätte ich jetzt keine Möglichkeit mehr zu prüfen, ob Simply die die Abrechnung korrekt durchführt. Da Telefonauszüge nur online abgerufen werden können (und damit Rechnungen) habe ich keine Kontrolle, ob die Buchungen richtig sind, zudem habe ich keine Möglichkeit eine Rechnung auszudrucken (ohne Rechnung keine Zahlung - sollte Simply kennen!)
Habe das reklamiert - bin jedoch skeptisch, dass Simply darauf reagiert!

Die Mail, die ich nach der Kündigung erhalten habe hat mich doch sehr erheitert als ich lesen konnte:

"Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in simply. Vielleicht dürfen wir Sie ja bald wieder bei uns begrüßen - wir würden uns freuen!"

und dann feststellen musste, dass mein Zugang gesperrt worden ist.

Gruß
Christian

Martin George schrieb am 09.05.2010:

Jetzt da ich mir auch so ein Smartphone zulegte, musste ich natürlich auch mal die Möglickkeiten des mobilen Internets anschauen. Für den Besuch von einigen webseiten (10MB) und den Download eines Handy-Games berechnet mir Simply rund 300,-€.

Auch wenn Simply so gottgütig ist und anbietet, auf eine zeitbasierte Abrechnung umzuschalten, ist es der helle Wahnsinn, was die Grundeinstellung kostet. Ich bin jmd. der tagtäglich im Internet unterwegs ist und selbst mich haben sie gekriegt.

Sonst war ich eigntl. 5 Jahre ein zufriedener Kunde.

Christian Kannewurf (kannewurfchr at web.de) schrieb am 15.04.2010:

Hallo liebe Leser,
ich bin schon seit Jahren Simply Kunde und kann mich wirklich nicht beschweren. Ich kann hier äusserst günstig telefonieren, meine monatliche Abrechnung hat bis jetzt auch immer gestimmt. Ich kann hier so manche Berichte nicht nachvollziehen. Wenn man etwas bestellt, sollte man sich in den AGB wenigstens die finanziellen Aspekte gründlich vorher durchlesen. Dann gibt es auch selten ein böses Erwachen !
Giantipan Dryse schrieb am 15.03.2010:

Hallo liebe Leser,

kann hier leider nicht so sehr viel Gutes von Simply berichten.
Ich nutze online einen sogenannten "Simply-Sorglos Prepaid Tarif".
Inklusive einer zusätzlichen Sperrung der automatischen Guthabenaufladung mit voller Kostenkontrolle.

Ich bin bzw. war viele Jahre zufrieden mit dem Anbieter.
Als ich nun von meinem Bekannten ein neues GPRS Handy bekommen habe, gab es ein sehr unschönes Erwachen, was meine nächste Abrechnung von Simply anbelangt.
Dort geriet ich über einen Zeitraum von ca. 28 Stunden! bestehend aus 20 Einwahlverbindungen von +8 Euro in ein Guthabenminus von -95,73 Euro.
Wohl gemerkt bei einem "Prepaid-Tarif" bewust mit extra wenig Guthaben!
Das ist der Preis für versehentliche und vor allem unbewuste Einwahlvorgänge meines neuen Handys.
Eine Summe für die ich sonst gut ein Jahr telefoniere!!!

Simply forderte nun das "Minusguthaben" und zusätzlich 10,00 Euro Zwangsguthaben ein und droht gleichzeitig mit sofortige Kartensperrung bei weiterem Verzug.
Weiterhin wurde ich in diesem Zusammenhang auf einen höchst fragwürdigen Kartenpfand von 29,95 Euro hingewiesen.
Kaum auszudenken, was ist wenn jemand Fremdes das eingeschaltete Handy mit Karte in die Finger bekommt...

Ein Stern aber auch gerade noch wegen dem günstigen Tarif.
Viele Grüße Giantipan.

Michael Peitz (m-peitz at gmx.de) schrieb am 14.03.2010:

Nach der Kündigung von 4 (!) Verträgen mussten wir ein Unzahl von emails schreiben, bis wir einen Teil unseres "Pfandes" zuurückbekommen haben. Am 31.12 09 sind die Verträge ausgelaufen und wir warten am 14. März 010 immer noch auf eine "Pfand"rückzahlung sowie auf nicht vertelefonierte Restbeträge. Die sündhaft teure "Hotline" ist IMMER besetzt.
Da lobe ich mir NET COLOGNE; sowohl was Service als auch die Tarife angeht.
Gesine Rienecker (wurzlschreck at gmx.de) schrieb am 22.02.2010:

Ich bin seit über 2 Jahren Kunden bei Simmly. Bis jetzt gibt es keine Probleme mit prepaid und automatischer Aufladung. Auch die Mitnahme der Mutter ging problemlos.
Ich bleib dabei

Gesine

3lektro schrieb am 10.02.2010:

Simply hat heute 15€ von meinem Konto abgebucht, obwohl ich die Prepaid-Karte schon seit Monaten in der Schublade liegen habe. Auch wenn ich das Geld nie zurückbekommen werde, kündigen werde ich heute auf jeden Fall.

Einen Stern habe ich gegeben, weil man das als miese Bewertung besser sieht.

Thomas Gericke (Tommigericke at web.de) schrieb am 30.11.2009:

Die 1,79€ Strafgebühr bei Nichttelefonieren von simply sind in deren AGB`s einfach nicht verankert.
Die 29,65€ Pfand bei Verlust der Karte(unverschuldet, z.B Diebstahl) muss der Kunde nicht tragen ( AGB). Nur bei nachweisbarer Mitschuld (wer kann dies nachweisen) sind der Pfand fällig. Jedenfalls holt sich simply das Geld vom Konto auch unrechtmässiger Weise, da gilt hart durchgreifen: RÜCKBUCHUNG
Lost_Evil schrieb am 10.08.2009:

Wie hier auch schon öfter erwähnt kommen die Probleme erst wenn ins Minus kommt oder Kündigt (Kartenpfand, Servicegebühr...)
Hier wollte ich noch erwähnen das das Restguthaben für eine Servicegebühr von z.Z. 6,90 Euro zurücküberwiesen wird. Also wenn Ihr Kündigt, dann vertelefoniert erst noch Euer Restguthaben, sonst verschenkt Ihr an diese Halsabschneider noch mehr Geld.
Es gibt bessere und auch billigere Discounter ohne verstecktem Lama ;)
chrissis schrieb am 05.08.2009:

Da ich sehr wenig telefoniere und meine Handykosten kontrollieren möchte habe ich bei Simply eine Prepaidkarte bestellt. Leider bin ich dabei in eine Kostenfalle getappt. In der Werbung war von 5 Euro Bonus die Rede. Bekommen habe ich das Starterpaket sowie eine Auftragsbestätigung. Von einem Bonus war nun keine Rede mehr, nur von den bezahlten 5 Euro für die Erstaufladung sowie 2,95 Euro für Porto. Am 06.07.2009 habe ich den Vertrag schließlich zum 31.08. gekündigt, aus dem eben genannten Grund und da ich mit den knapp 2 Euro monatlichen Gebühren nicht einverstanden bin, die Simply monatlich berechnet, wenn man nicht genug telefoniert. Ein Widerruf war laut AGB wegen bereits in Anspruch genommender Leistungen (kurze Interneteinwahl zum Testen der Verbindung) nicht mehr möglich. Die Kündigung wurde mir per Email bestätigt und um Rücksendung der Karte bis spätestens 21.09. gebeten. Am 15.07.2009 bekomme ich nun die schriftliche Mitteilung per Email und auf mein Handy, ein Telefonieren sei nicht mehr möglich, da das Guthaben aufgebraucht sei. Soweit sogut dachte ich mir. Die Karte schickte ich noch am selben Tag an simply. Am 17.07. erhielt ich nun die Eingangsbestätigung für die Karte. Das einbehaltene Kartenpfand wurde wie versprochen meinem Kundenkonto gutgeschrieben, dass sich nun auf 0 Euro belief.

Am 25.07. bekomme ich nun folgendes Schreiben:

freundlichst möchten wir auf unsere vorherige Mail verweisen. Leider konnten wir bis zum heutigen Tag noch keinen Ausgleich Ihres Kundenkontos feststellen.

Ihr Guthabenkonto beträgt aktuell -92.09 Euro. Um zu verhindern, dass Ihre simply Karte vollständig gesperrt wird, überweisen Sie bitte mindestens 102.09 Euro unter Angabe Ihrer simply Rufnummer 015150758849 auf folgendes Konto:...........

Nach wiederholter Nachfrage teilte mir Simply mit, es handele sich um Gebühren für die Gprs Nutzung, die nur verzögert abgerechnet werden. Dem Online-Verbindungsnachweis zufolge, sollen diese durch das Herunterladen von ca. 5 MB inerhalb eines Tages entstanden sein.

Nun frage ich mich: Ist dies rechtens? Schließlich handelt es sich ja um eine Prepaidkarte und nicht Postpaid. Ich habe doch keinen Kreditvertrag abschließen wollen, sondern ganau das Gegenteil.


Am 4.08.2009 bekomme ich folgende Email: Leider konnten wir....keinen Ausgleich feststellen. Ihr simply prepaid Anschluss mit der Rufnummer 015150758849 ist daher ab sofort gekündigt. Das Guthabenkonto Ihrer simply Karte beträgt aktuell -92.09 Euro.

Laden Sie dazu bitte sofort mindestens 102.09 Euro (Ihr negativer Saldo plus 10 Euro damit Sie wieder telefonieren können) Bitte beachten Sie, dass Ihnen der SIM-Kartenpfand derzeit bereits in der Servicewelt als offener Rechnungsposten angezeigt wird. Sofern Sie den o.g. Betrag umgehend aufladen bzw. überweisen (Reaktivierung Ihrer simply Karte) oder die SIM-Karte innerhalb von 3 Wochen an uns einsenden (Kündigung) wird dieser Betrag wieder gutgeschrieben.

Auf diese Email habe ich geantwortet, dass es sich offenbar um ein Missverständnis handelt, da ich ja nicht mehr im Besitz der Karte bin und tatsächlich keine Kosten entstehen konnten. Außerdem habe ich auf den bereits bestätigten Eingang der gekündigten Karte verwiesen.

Postwendend kam die Antwort:

"Ihr Anschluss wurde am 04.08.2009 wegen Nichtzahlung deaktiviert", sowie eine erneute Zahlungsaufforderung. Zähneknirschend habe ich nun 92.30 Euro

online einziehen lassen (eine Gebühr für die Aufladung wurde zu allem Überfluss auch noch fällig) und gegen die Abrechnung Widerspruch eingelegt. Simply erhält von mir nun eine Rechnung über alles bisher Bezahlte. Von Simply bekomme ich immer nur die gleiche Standardantwort welche auf die Rechtmäßigkeit der Forderung verweist. Die Hotline von Simply kostet übrigens unverschämte 1,24 Euro die Minute. Simply nichts ist gut!

Im Internet fand ich zahlreiche Kommentare in Foren zu dieser Art der Kostenfalle. Hier ist von weiteren Gebühren z. B. für die Kartensperrung die Rede. Falls da noch irgendetwas kommt bezahle ich keinen Cent.

Ich kann nur jedem dazu raten, es sich sehr genau zu überlegen, bei diesem Anbieter eine Prepaid-Karte zu kaufen.

Sebastian (sebastiankrolikowski at web.de) schrieb am 06.06.2009:

Hallo,

habe die Testberichte leider erst nach dem Vertragsabschluß gelesen. Dadurch, daß ich die Bestätigungsemail geöffnet habe, wird die Karte sofort verschickt. Wollte den Vertrag stornieren, ich gehe davon aus, daß ich die karte in 2-3 Tagen per Post bekomme. Auf der Email bat ich um Stornierung. Wie kann ich am schnellsten vom Vertrag zurücktretten? Danke! Gruß Sebastian

Kommentar vom prepaid-discounter.de Team: In der Regel lassen sich alle Verträge die über Internet/Telefon abgeschlossen wurden, ohne Probleme binnen 14 Tage stornieren. Einfach mal in die AGB schauen, wo der Widerruf hin soll.

surfmuckel schrieb am 04.06.2009:

Hallo

habe vernüftigerweise die AGBs vor Abschluss des Vertrages gelesen.

29 EURO Kartenpfand ???

Wo gibts denn so was.

Wenigstens war das nicht so klein gedruckt.

Lasse die Finger weg.

VG surfmuckel

ralph-dieter (info at mloge-ungermann.de) schrieb am 02.06.2009:

Ich telefoniere seit einem halben Jahr mit einer simply PostPaid-Karte.

Vorteile:
* sehr günstiger Tarif.
* Einfache Bestellung übers Internet.
* bei der Anmeldung kostenlose Wahl einer Rufnummer aus einer Vorschlagsliste (ich habe mir eine halbe Stunde Vorschläge generieren lassen, bis ich mit meiner Nummer zufrieden war).
* bei der Anmeldung freie Wahl zwischen Pre- und PostPaid.
* abschaltbare Mailbox.
* Kostenloser Online-Support.
* Kostenloser Online-Einzelverbindungsnachweis (bei PostPaid).
* keine unerwünschten Werbe-Anrufe, sehr wenig Werbe-Emails (siehe klarmobil).

Nachteile:
* 1,79€ Pauschale (bei PostPaid), wenn zwei Monate kein Telefonat erfolgt. Nicht so schlimm, wenn man's weiß, aber man erfährt es erst, nachdem der Vertrag abgeschlossen ist.
* Knapp 30€ Kartenpfand, wenn die Karte nach Vertragsende nicht nachweislich zurückgeschickt wird. Auch das steht nur hinten im Kleingedruckten.
* Weitere deftige Gebühren bei fehlgeschlagener Abbuchung, Kartensperrung etc.
* PrePaid-Karten werden von simply per SMS gekündigt, wenn ein Jahr nicht aufgeladen wurde. Das existierende Guthaben ist dann praktisch futsch.
* Der 5€-Bonus für Kundenwerbung wird weder ausbezahlt noch gutgeschrieben.
* Mehrere Tage Reaktionszeit beim Online-Support; und die Antworten sind nicht immer zufriedenstellend.

Insgesamt sind diese Praktiken schlicht unseriös. Trotzdem - oder gerade deshalb - empfehle ich, das Kleingedruckte genau durchzulesen, denn sonst kann's richtig teuer werden.

Als PostPaid-Tarif dieser Preisklasse bekommt simply von mir dennoch zwei Sternchen, weil der einzige Konkurrent klarmobil mit seinen Werbe-Anrufen schlicht indiskutabel ist. Und über Extrakosten bei der Kündigung mache ich mir keine Sorgen: Würde ich jetzt kündigen und müßte die 30€ Kartenpfand abdrücken, dann hätte ich eben effektiv für 12 (statt 8,5) ¢/Min telefoniert. In 3 Jahren werden es noch ca. 9 ¢/Min sein. Wozu sich also grün und blau ärgern?

jünger (lipp1 at web.de) schrieb am 28.05.2009:

Wollte von E Plus meine Nummer portieren zu Simply.Simply sagte geht innerhalb von 3 Tagen jetzt habe ich 10 Tage keine funktionierte Karte,bin im Aussendienst P.S. Finger weg von Simply!!!!!!
backbone schrieb am 24.04.2009:

Hallo,

ich habe eher schlechte Erfahrungen mit simply gemacht: Trotz fristgerechter Kündigung wurde der Monatsbetrag für den Folgemonat (der nach Vertragsende) abgebucht. Auch der Kartenpfand wurde trotz rechtzeitiger Rücksendung abgebucht. Akzeptiert man deren wunderliche Rechnung, haben die mehr als 1,5 Monate nach Vertragsende noch Geld von einem, da ihnen nicht zusteht und man muß darauf vertrauen, daß man es zurückbekommt. Ich rate eher ab von diesem Unternehmen, weiß allerdings nicht, ob andere Anbieter auch so unverfroren abbuchen.

Mathias R. (mathiasrudolf at gmx.de) schrieb am 17.04.2009:

Leider kann man nicht weniger als keinen Stern geben, Simply hätte minus 5 verdient. Einen Anbieter wie diesen habe ich noch nicht erlebt.

Das Geschäftsmodell ist sehr einfach: mit sehr günstigen Preisen neue Kunden locken und dann hoffen, dass diese in eine der zahlreichen Kostenfallen tappen (Kartenpfand, Administrationsgebühr, Datenübertragungsgebühren etc.). Mit Simply telefonieren kann günstig sein, das habe ich zwei Jahre lang auch gedacht. Am Ende kam der Hammer und im Endeffekt wenn man alles zusammenrechnet, wäre man mit einem auf den ersten Blick teureren Anbieter mit Service und Kundenorientierung günstiger gefahren (und wesentlich entspannter). Soetwas gibt es bei Simply nicht. Simply verdient sogar noch an Kundenbeschwerden dank der teuren Hotline, die neben einem Onlinekontaktformular die einzige Möglichkeit ist mit diesem Unternehmen zu kommunizieren (wenn man das so nennen kann, denn beim online "Service"-Center bekommt man nur Textbausteine als Antwort, so dass man manchmal das Gefühl hat gegen eine Wand zu reden). Ich kann nur dringend von diesem Anbieter abraten, es sei denn man ist masochistisch veranlagt.

Simply Abzocke schrieb am 23.03.2009:

An alle Simply-Interessenten und -Kunden,
nehmt Euch in Acht bei der Kündigung, denn da holt Simply sich das vorher eingesparte Geld zurück, falls man eine Karte angeblich zu spät zurück schickt kostet dies 29,95 Euro (wird einfach eingezogen) und das noch vorhandene Guthaben auf anderen Karten erhält man auch nicht zurück. Auch wird es teuer, wenn man mal einen Monat nicht telefoniert.

Ich vergebe noch ein Sternchen, weil zu Beginn Alles wunderbar funktionierte und der Tarif für Wenigtelefonierer sehr günstig war. Dann erhielten wir auch noch eine 3.Karte gratis mit Guthaben dazu, was wir gerne angenommen haben. Da wir aber nur zu Zweit sind, haben wir dieses Guthaben einfach nur vertelefoniert und die Karte dann beiseite gelegt. Da diese Prepaid-Karten für uns nur eine Übergangslösung darstellten und wir uns dann Vertragshandys besorgten, wollten wir unsere Guthaben einfach nur noch im Urlaub vertelefonieren. Dann kam Simply auf die glorreiche Idee solche Nichttelefonierer mit Gebühren zu bestrafen und wir gerieten dadurch mit unserer 3.Karte ins Minus. Daraufhin kündigten wir alle 3 Karten und schickten diese fristgerecht nach 3 Monaten zurück, in der Erwartung das restliche Guthaben wie in den AGB's beschrieben zurück zu erhalten. Da wir jedoch mit einer Karte im Minus waren, kündigte uns Simply diese und buchte uns die 29,95 und den Minus-Betrag einfach vom Konto ab. Die Guthaben der anderen beiden Karten haben wir nie erhalten. Nach einigen vergeblichen Anrufen bei der teuren Hotline, bei der immer nur die Bandansage läuft, haben wir es nun aufgegeben.

Fazit: Laßt Euch keine Gratiskarten aufschwatzen und passt bei der Kündigung auf, denn im Endeffekt wird es sonst doch noch teuer.

MüllerBrac (technischer_handel at web.de) schrieb am 19.01.2009:

War Kunde bei Simply war soweit alles ok . Wollte dann aussteigen habe meine Karte nach ca. 3 Tage zu spät zurück geschickt. 30 Euro waren weg. Ich denke das ist eine schöne Scheiße. Na, ja irgendwie müssen die ja Geld verdienen. Ich rate aber jedem Hände weg.
Darkside schrieb am 08.01.2009:

Hej Leute,

vieles wurde ja auch schon geschrieben, doch ich möchte auch etwas zum Kundenservice sagen. Ich hatte mein Passwort verlegt und habe per Mail eine Anfrage gestellt. Innerhalb von 24 Stunden war die Antwort da !! Soviel zum Thema Kundenservice =)

Liebe Grüße

bubi schrieb am 20.10.2008:

Mein 1. Fehler: 2 Sim-Karten von Simply erworben.
Mein 2. Fehler: die AGBs nicht durchgelesen.
Mein 3. Fehler: Tel-Gespräch teuer bezahlt. 1,95 EURO /Min. Da kommt noch die Warteschleife ...
Mein 4. Fehler: Brief schreiben, da kein Email möglich: No reply. warte vergeblich auf Schreiben von Simly.
Mein 5. Fehler: Kündigung aber vergesse SIM-Karten zurück: Da koste 29,65 EURO. Das Guthaben auch deswegen wurde ignoriert.

Meine Empfelung: weit weg von Simply. Was Simply von Euch will, nur GELD. Service bedeutet nichts !!!!

Friesländer schrieb am 10.10.2008:

Ich bin seit April 2008 Kunde bei simply und vollkommen zufrieden. So habe ich z.B, eine Tarifänderung per E-mail beantragt und wurde prompt ohne Probleme umgestellt. Andere Anfragen über E-mail (man sollte das entsprechende Kontaktformular benutzen) wurden kurzfristig und kompetent beantwortet. Kostenprobleme(Negativguthaben) haben sich bisher auch nicht ergeben weil ich mein Guthaben automatisch per Bankeinzug aufladen lasse. Sobald mein Guthaben weniger als 2 € beträgt, erhalte ich eine SMS hierüber und dass 10 € abgebucht werden. Die Online-Rechnungen sind korrekt.
Die Service-Hotline habe ich bisher nicht in Anspruch nehmen müssen.
Allen Lesern kann ich nur ans Herz legen: AGB lesen! Ich habe es getan, war mit den Bedingungen einverstanden (z.B. Kartenpfand)und habe es bis heute nicht bereut, zu Simply gewechselt zu haben. Ich hoffe, es bleibt auch weiterhin so, nach all dem, was ich hier gelesen habe. Ansonsten werde ich mich wieder melden.
Grüße von der Küste.
Friesländer
Andre schrieb am 05.10.2008:

Kleingedrückte nicht gelesen, als ich mir bessere Karte geholt habe.
Habe symply Karte weggeschmissen, als ich gemerkt habe das die jeden Monat Gebühren abgebucht haben habe Kündigung geschrieben, natürlich musste noch für die Karte
knapp 30 Euro bezahlen.
Es gibt bessere Anbieter als Simply. Wenn man Kleingedrückte nicht lesen tut, bezahlt man schnell mehr Geld als man bei Minuten gespart hat.
Niewieder Simly.
laeppe schrieb am 01.09.2008:

Die AGBs nicht gelesen und eine Überraschung erlebt.
Die Sim - Karte bleibt Eigentum von Simply - ein Novum
die an und für sich völlig wertlose Karte wird wertvoll gemacht 29,65.
Nach Kündigung auch durch Simply weil durch die Administrationsgebühr die
Karte ins Minus rutscht steht man ziemlich dumm da.
Zurückschicken wie ? Sicher nicht mit einem normalen Brief - kann nicht
angekommen sein - per Einschreiben mit Rückschein - Karte kann defekt oder
beschädigt sein. Hier bleibt nur einer Sieger. Das es so gemacht wird siehe
die Reklamationen im Internet.
pfennig12 schrieb am 25.08.2008:

Weshalb liest man die Warnungen der anderen Kunden erst, wenn man selbst reingefallen ist und mehr als Lehrgeld bezahlt hat?
Zuerst war ich vom Simply-Tarif begeistert, schnelle Zusendung aller Unterlagen und der SIM-Karte, gute Tarife. Aber wenn mal nicht mehr genutzt fallen pro Monat 1,79 Euro Administrationsgebühr an. Also Kündigung des Prepaid-"Vertrages" und Rücksendung der Karte , dummerweise per einfachen Brief, kein Nachweis bei Verlust bzw. der rechtzeitigen Rücksendung innerhalb von 3 Wochen und deshalb Berechnung von 29,65 Euro Kartenpfand. Falls man das Guthaben , das sich auf der Karte befindet zurückhaben will (es erfolgt auch keine Gegenrechnung zum Kartenpfand)kostets nochmal 6,20 Euro.
Mein Fazit, für Wenigtelefonierer lohnt sich bei diesen Extrakosten ein etwas teurerer Tarif eines anderen Anbieters, die teure Hotline vertöstet bei Problemen nur, verspricht Hilfe und Klärung, ist aber nur ein zusätzlicher Kostenpunkt.
Ilse schrieb am 21.08.2008:

Wurde gerade geworben und finde es toll für nur 8,5 Cent telefonieren zu können. Mein Sohn telefoniert schon lange mit Simply und hatte noch nie Probleme. Ich war vorherr bei mehreren Anbietern und bin froh für nur 4,95 Euro Einmalkosten ein Startpaket zu bekommen. Wer so für effektiv unter 2 Cent in alle Netze telefonieren will ist mit diesem easy Prepaittarif und wer viel mit seinem Partner telefoniert mit dem Partner Prepaittarif bestens bedient. Selbst Wenigtelefonierer müssen nur ein Gespräch alle 2 Monate führen (auch eine 0800.. kostenlose Nummer reicht)
MfG Ilse
hajokewitz (h-j.oleschkewitz at arcor.de) schrieb am 07.08.2008:

Günstiges Telefonieren erkaufen Sie sich mit viel Ärger. Unterm Strich wird es teuer!

Eigentlich war ich im ersten Halbjahr mit simply zufrieden. Für meinen Bedarf war das Telefonieren mit drei Familienkarten sehr günstig. Doch dann kam es: wegen plötzlich regelmäßig abgebuchter Gebühren für nicht genutzte Datenübertragungen habe ich mehrfach simply zum Zustandekommen der Belastungen befragt, als Auskunft jedoch nur jeweils den Hinweis auf die "eben einmal entstandenen Gebühren" erhalten. Auf mehrere Nachfragen kamen keine konkreten Auskünfte, auch auf Schreiben an die Geschäftsleitung nicht. Das Angebot, diesen Dienst für € 10 je Anschluß sperren zu lassen, habe ich nicht genutzt, sondern gekündigt. Damit wurde alles noch schlimmer, denn simply verlangt für die Rücküberweisung der Guthaben (in einem Fall erfolgte die Abbuchung sogar nach der Kündigung) € 6,20 je Anschluß. Das steht nun einmal in den AGB, die mir vorliegen. Meine Nachfrage nach vier Wochen wurde mit dem Hinweis beantwortet, dass die Rückzahlung 8 Wochen nach Vertragsende erfolgt. Davon steht nun wieder nichts in den AGB.
Müßig zu erwähnen, daß der Ton der Antworten mehr als kundenunfreundlich war.
Also, solange Sie nur telefonieren und keinen Service benötigen, den man bei diesen Preisen auch nicht erwarten kann, ist die Welt in Ordnung. Wehe aber, wenn Sie etwas fragen, dann werden Sie es bereuen, sich diesem kundenunfreundlichen Partner ausgeliefert zu haben.

HAJOKEWITZ

wojoana schrieb am 30.05.2008:

Ich war auch mal begeistert von Simply. Günstiger Tarif, alles einfach, übersichtlich und fair. Die ganze Familie war bei Simply. Dann kams: Nach der Portierung meiner Rufnummer rutschte der Tarif von Prepaid in den ungünstigeren Postpaid. Meine Bitte um Korrektur wurde mit "leider ist ein Tarifwechsel nicht möglich" beantwortet und ich könne die Nummer ja für 30 Euro weiterportieren. Dann, auf die versprochenen 50 Euro für den über Simply bestellten Arcor Anschluss warte ich noch heute. Hotline (0900!) Vertröstungstaktik. Unliebsame Mails oder Faxe werden nicht beantwortet. Und dann die versteckten Gebühren! Widersprüchliche Kündigungsbestätigungen, nicht zuordbare Abbuchungen, Administrationsgebühren, SIM-Kartenpfand 30 Euro! (in den AGBs steht das nicht)
Finger weg von Simply!
amazone schrieb am 28.05.2008:

Hallo, ich bin seit 2Jahren bei simply und bin vollkommen zu frieden.Habe auch nur gute Erfahrung mit dem Reparaturservice gemacht.Hatte mein Handy nach 1 Woche repariert zurück :-).
Ich habe auch bis heute immer eine Antwort auf meine Emails erhalten.Manchaml dauerte es zwar 2-3 Tage, aber meist gings schneller.Das einzig negative ist die teuere Hotline, die ich zum Glück noch nie benötigt habe.
Ich würde immer wieder zu simply wechseln.
Gruß
amazone
mausi (heike.suender at freenet.de) schrieb am 19.05.2008:

Habe mir Anfang diesem Jahr ein Smply Paket (Handy und SIM-Karte) bestellt und gleich am nächsten Tag widerrufen.(Mit schriftlichen Widerruf) Das Paket ging ungeöffnet zurück.Habe bis heute Abbuchungen und Mahnungen. Ich solle mein Konto ausgleichen usw. Habe mir die abgebuchten Beträge wieder zurücküberweisen lassen.Trotzdem geben die Leute keine Ruhe und drohen mit Sperrung der SIM-Karte und bombatieren mich mit E-Mails, obwohl ich weder Handy noch SIM-Karte besitze.
ausdiemaus schrieb am 03.04.2008:

Nur mal kurz am Rande:
Simply bietet einen Tarif an von 8,5 Cent die Minute und da verlangen hier einige ne Top- Kundebetreuung und regen sich auf, wenn die - zugegebenermaßen recht hohe - Kosten geltend machen für Rücklastschriften.

Gehts eigentlich noch? 8,5 Cent die Minute, da kannste halt nicht auch noch ne super Kundenbetreuung verlangen. Dafür muss man nämlich Umsätze erwirtschaften, sprich die Kunden bezahlen!!!

Andere Anbieter nehmen 19,- oder sogar bis zu 39,- Cent die Minute. telefoniert doch da!!!

Einige haben offensichtlich die Abläufe in der freien Wirtschaft noch nicht ganz nachvollzogen. Bei 8,5 Cent die Minute kann man nicht auch noch wahnsinnige Ansprüche außerhalb des Telefonierens - im D1 Netz - stellen. Wer noch nicht mal das Geld hat, die Rechnungen von Simply zu zahlen (und hierfür keine Deckung auf dem Konto oder nicht genug Guthaben auf der Karte hat) sollte vielleicht gar nicht telefonieren.

Schon krass, was einige hier für Ansprüche stellen bei dem Preis. Zum Glück gibts für die ja nch die anderen Anbieter, die aber dann wohl zu teuer sind.

Armes Deutschland!

buffetfraese schrieb am 01.04.2008:

Ich bin als frustrierter T-Mobile-Kunde vor ca. 2 Jahren zu Simply gewechselt und war bis vor kurzem restlos begeistert. Da ich nicht großartig mit dem Handy telefoniere oder SMS schreibe, hatte ich bislang monatliche Rechnungen von ungefähr 3-6 Euro. Allerdings habe ich dann mal versucht, am Arbeitsplatz
die GPRS-Verbindung für eine ebay-Auktion im Internetzu nutzen. Ich führte einen ca. 20minütigen Probelauf der Verbindung durch, dann am nächsten Tag
ca. 50 Minuten GPRS-Verbindung für die ebay-Auktion. Dieses Spektakel hat mich sage und schreibe 375 Euro gekostet. Natürlich habe ich gegen die Rechnng Einspruch eingelegt mit der Bitte, mir doch mal schriftlich aufzuführen, welche Datenmengen ich für dieses viele Geld wann abgerufen habe. Ich erhielt nach einiger Zeit die Nachricht, daß man meine Verbindungen geprüft habe und und der Rechnungsbetrag der Richtigkeit entspreche. Angaben über Datenmengen und Verbindungen wurden keine gemacht. Aber bei weiteren Fragen kann mich sehr gerne an die 1,24Euro/min-Hotline wenden.
Mein Fazit : mit Simply fährt man gut und günstig, solang alles normal und glatt läuft, heißt telefonieren, SMSen und pünktlich zahlen.
Kommt man einmal vom Pfad der Tugen ab, schlägt Simply unbarmherzig und eiskalt zu.
Jo (jo71 at gmx.de) schrieb am 19.03.2008:

Ich kann nur simpy empfehlen. Absolut günstiger Preis, jetzt 8,5 cent - das gibts sonst nirgends. Alles problemlos und super netz. Congstar hatte ich Probleme mit dem Portieren meiner alten Nummer, da wusste A nicht was B tut.
Ass schrieb am 19.03.2008:

Vieles, was hier schon geschrieben wurde, kann ich nur unterschreiben. Gebühren von 22,50 für Rückbuchungen, Prepaid-Karten, die ins Minus rutschen, Download-Gebühren von ca. 80 Euro für ein paar Spiele-Downloads, Hotline extrem teuer und dennoch oft nicht hilfreich. So oft wie ich die Hotline schon gebraucht hätte, hätte ich sicher an die 100 Euro vertelefoniert. Es werden einem verschleierte Gebühren berechnet, z.B. Abschlussgebühren, obwohl man nachweislich an einer Sonderaktion teilgenommen hat, während der der Abschluss kostenlos war, Rückerstattung findet nicht statt, obwohl der Fehler zugegeben wurde und Rückerstattung versprochen, man sitzt das einfach aus, denn der Kunde ist am kürzeren Hebel. Überzahlungen bei Vertragswechsel, um ein Polster auf dem neuen Prepaid-Konto zu hinterlassen, verschwinden im Nirwana und können wohl nicht mehr aufgeklärt werden. Von den E-Mails an den Kundenservice wird bestenfalls jede dritte beantwortet. Es wird klammheimlich auf einen Dienst umgestellt, der zunächst kostenfrei, dann aber kostenpflichtig wird, ohne dass man hierüber informiert wird und für den monatlich knapp 5 Euro bezahlt werden müssen, bis man es bei genauer Überprüfung der Rechnung dann selbst merkt. Ich bin nicht mehr zufrieden und werde alle meine Verträge bei simply für mich und meine Familie (7 an der Zahl) jetzt kündigen bzw. habe sie zum Teil schon gekündigt. Für mich ist simply Vergangenheit, ich kann nur sagen: nie wieder!
randy2jogger schrieb am 23.02.2008:

Hallo Cassym
ich bin schon lange Simply-postpaid Kunde und habe für meine Kinder auch Prepaidkarten von Simply. Echte Probleme gab es bis heute noch nie.

Man kann sehr wohl den Tarif wechseln. Geht über das Kontaktformular und kostet 9,95 Euro.
Die brauchen nur einige Tage, bis sie antworten.
Habe jedenfalls bei Fragen über das Kontaktformular immer eine Antwort bekommen - wenn auch, wie schon gesagt, mit längerer Wartezeit.

Ansonsten sind wir in der Familie alle mit Simply zufrieden - besonders die Kinder können uns sehr kostengünstig erreichen.

Cassy ( ) schrieb am 21.02.2008:

Hallo
Ich bin bereits Kunde bei Simply und möchte den Tarif wechseln.Habe denen eine Mail geschrieben aber noch keine Antwort bekommen.Es scheint so man müsse jedes mal einen neuen Vertrag abschließen und könne den alten Vertrag nicht ändern,wobei man die Handynummer behält.
don_roberto schrieb am 20.02.2008:

... also - meine Frau und ich haben seit vielen Monaten einen "Vertrag" bei SIMPLY. Haben einmalig eine Gebühr bezahlt - und seither wird nur das abgebucht, was wie ver-telefonieren, ver-sms-en oder ver-mailen. Haben das ange Zeit kontrolliert - hat immer gepasst. Lediglich surfen ist halt sehr teuer - aber wer surft denn schon mit dem Handy - wir jedenfalls nicht. Und --- da ich jemand bin, der ständig ein neues PDA braucht und auch ständig die aktuellsten ROMs - kein Problem - Anleitung auf der Homepage. Zudem hatte ich in der Anfangszeit öfter mal eine Mail an Simply geschickt - Antwort dauert zwar lange - kommz aber bestimmt. Fazit: top zufrieden - gerne wieder!!
Zweifler schrieb am 19.02.2008:

Zitat:"Habe auch schlechte Erfahrung mit simply bei GPRS by call gemacht. Für ca. 1 Stunde oder weniger waren gleich 8.600 KB berechnet worden. Also schlappe
165 Euro. Habe nur emails abgeholt. Hat noch jemand so etwas gehabt? Müssen die einem nicht die KB's auflisten wenn man danach verlangt? Danke
"
Du kannst online beim prepaid tarif auf 9cent die Minute umschalten.

jetzt ich:
Bis jetzt habe ich keine Klagen aber jetzt wurde mir das Handy geklaut und ich habe es über e-mail gesperrt, da die nummer nicht zu ereichen war und ich dachte das Handy wäre aus.
Und so wollte ich ein bisschen geld sparen, das Handy war ja teuer genug(Nokia N73).
Bisjetzt keine Reaktin, ok ist auch erst 2h her.

katzelilli schrieb am 13.02.2008:

Habe auch schlechte Erfahrung mit simply bei GPRS by call gemacht. Für ca. 1 Stunde oder weniger waren gleich 8.600 KB berechnet worden. Also schlappe
165 Euro. Habe nur emails abgeholt. Hat noch jemand so etwas gehabt? Müssen die einem nicht die KB's auflisten wenn man danach verlangt? Danke
birdy schrieb am 08.02.2008:

Hallo
zu dem Problem mit dem Email schreiben.
Schaut in das Impressum dort steht Email Adresse nur ob man Antwort bekommt bezweifle ich.
Ich finde es schon ein ganz schlechtes Geschäftsgebaren wenn eine Firma keine frei formulierte Email zulässt und natürlich die Kosten für die Hotline.
Außerdem enthält Simply versteckte Kosten bei Prepaidkarten da wenn mann sie 2 Monate nicht aufgeladen hat Administratorgebüren von 1,79 Euro anfallen.
Vor allem ist das in dem Angebot nicht lesbar.
Auch ist das 14 tägige Rücktrittsrecht nicht nach aktivierung der Karte möglich, ob wohl man eigendlich erst dann auf die versteckten Kosten stösst.
Fazit: Finger davon lassen.
toene schrieb am 15.01.2008:

Hallo!

Am Anfang dachte ich auch - Hey, super Preisgestaltung, ich mag ja auch bloß telefonieren und SMS, da brauch ich auch keine Vor-Ort Filiale.

Einige Ziet gings auch gut. Ich ließ mein Guthaben unter 0 rutschen, lade direkt am folgenden Tag auf. Das Online-Kundenportal zeigt mir an, dass auch das Geld gebucht wurde - Entsperrt wurde das Handy jedoch 2 Tage nicht.
Erst nach einem Anruf bei der 1,24 E / Min teuren Kundenhotline antwortete mir die Dame, sie hätten vergessen das Handy zu entsperren.
Das sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein.
Nachdem dieses Spiel sich noch 2 mal wiederholt hat, bin ich nur noch bei dem Anbieter, weil mir meine Telefonnummer gut gefällt.

Maschel schrieb am 20.12.2007:

Prepaidkarte mit negativem Guthaben: Vorsicht bei SIMPLY

Eine Erfahrung, die lt. diesen Berichten hier schon einige vor mir gemacht haben: Prepaid bei SIMPLY schützt keineswegs vor Nachforderungen (Stichwort: "negatives Guthaben"), habe das leider feststellen müßen, als ich die SIM-Karte in einem Laptop für GRPS-Datenübertragung eingesetzt habe. Es wird fröhlich übertragen bis das Guthaben aufgebraucht ist und dann beliebig immer weiter, und zügig kommen die Mahnungen(von einer noreply-Adresse, damit man ja nicht in Versuchung kommt mit denen über diese Frechheit zu reden, das gibts dann nur für den Sex-Hotlinepreis von 1,24EUR/min) Wozu denn eine Prepaid-Karte verwenden wenn nach Verbrauch des Guthabens nicht Schluß ist? Dringender Rat: Finger weg von SIMPLY. Auch nicht als Prepaid-Karte. Die Kommunikationsmöglichkeiten mit denen sind nicht zufällig so dermaßen mies, das hat Methode (und hätte -wie hier auch schon erwähnt- -7 Sterne verdient).
Achso, wers noch nicht getan hat: einfach mal die AGB durchlesen. danach will man nur noch so schnell als möglich die SIM-Karte zurückgeben... Was ich inzwischen auch getan habe.

Cleopatra schrieb am 10.12.2007:

Für alle die sich vielleicht dazu entschließen möchten zu Simply zu wechseln:
Dezember 2006 entschloß ich mich dazu zu Simply zu wechseln da es mir am günstigsten vorkam, 11 cent SMS und jeder Anruf 14 cent.Da ich sowieso nicht soviel telefoniere, waren die 11 cent für eine SMS genau richtig.Mir wurde letzte Woche mein neues Handy geklaut und als ob das nicht genug wäre kam dann auch noch Simply mit unmengen von Kosten. Karte sperren an die 20,00 € für jeden Tag an dem die Karte gesperrt ist 20cent dh für einen Monat ca 13,00 € (so hat die Dame mir in der Hotline das gesagt), die Hotline auch sehr teuer mit 1,24 € die Minute und per Mail erreicht man dort keinen. Zu guter letzt kommen jetzt noch auf mich die 30,00€ Kartenpfand hinzu, da ich die SimKarte ja nicht zurückschicken kann. Also ich würde jedem Raten bevor er sich eine Prepaidkarte zulegt sich vorher anzuschauen was die einzelnen Dienstleistungen kosten. Liebe Grüße
Olli schrieb am 29.11.2007:

simply greift hart durch, wenn bei Zahlungen was nicht funktioniert ! .. habe das selbst erlebt .. geht sofort über Anwaltskanzlei (ohne pardon) und dort hast Du von ANFANG an GANZ schlechte Karten .. das telefonieren kann gegebenenfalls sehr teuer werden .. ANDERERSEITS : der Vertrag endete vor kurzem. ich habe die SIM-Karte per Einschreiben mit Rückantwort an simply zurückgesandt; der Betrag sollte gutgeschrieben werden .. ich warte noch .. per MAIL kommst Du nicht ran und anrufen .. für die Gebühr .. (HOTLINE ??!!) .. danke ich habe genug erlebt ... das sind Kontraste .. ich finde das jedenfalls NICHT Kundenfreundlich .... das ist auch eine Art zu werben .... haa
Filip schrieb am 10.11.2007:

Meine Erfahrungen: wenn nur telefoniert wird geht es mit den Kosten, aber wehe, man hat GPRS bei Call angewählt.Simply hat angegeben,eine Wap-Seite braucht 10 Kb. Ich wurde des Besseren belehrt,nach etwa 15 Minuten surfen (und ca.3 MB) wartete ich die Rechnung ab .Ein paar Tage später lud sich mein Simplykonto auf 6 x 10,0 Euro auf,der Spaß hatte mich insgesamt lockere 61,09 Euro gekostet!!
Ich legte per E-Mail Widerspruch gegen die GRPS Rechnung ein (geht ja doch etwas in Richtung Wucher) und "schon" nach 2 Wochen bekam ich tatsächlich eine kurze knappe Antwort zurück ,Rechnung richig ,keine Kulanz.Wenn man bedenkt, dass bei SIMYO 1 MB 0,24 Euro kostet, ist es doch ein geringfügiger Unterschied .
Normalerweise müßte man für Simply sogar minus 5 Sterne geben. Kundenservice gibt es so gut wie gar nicht, es läuft alles anonym ,keine Adressen nur die superteure Kundenservicetelefonnr. Die Aktualität der Rechnungen
sorgen auch für Überraschungen,jetzt tauchen auf einmal Telefongebühren auf, die ich vor 2 Monaten gehabthabe.
Fazit : Billig bedeutet bei Simply "nur die Fassade ".
surf-maus schrieb am 07.11.2007:

Hände weg von Simply
Sobald Schwierigkeiten auftauchen,kann man die Brüder nur über die superteure Hotline erreichen.
Ausserdem haben die eine ziemlich agressive Art,wenn man versucht den Vertrag zu wiederrufen.
Angeblich wäre das nicht möglich,weil man durch den Klick auf den Link bei der Bestellung der Karte diese auch gleichzeitig aktiviert hätte,und somit ein Wiederruf nicht möglich wäre!
So ein Unsinn.
Sie haben mir die Karte jetzt zum dritten mal zugeschickt,immer mit diesem Hinweis.
Anfangs habe ich sie noch ordnungsgemäss zurückgeschickt,zusammen mit dem Wiederruf.
Mittlerweile ignoriere ich die Briefe und verweigere die Annahme.Aber man "fühlt"durch den Umschlag,dass da wieder die unerwünschte Karte drin ist.
Ich fang jetzt mal an zu zählen,wie oft die das Spielchen noch versuchen.
Haben die echt jeden "Kunden" so nötig,dass sie einfach nicht Ruhe geben?
DIETER (dieter.luetzel at gmx.de) schrieb am 03.10.2007:

Hallo, ich bin simply-Kunde, und muß sagen, dass solch ein Anbieter wirklich nicht seriös arbeitet. Ich möchte meinen Vertrag kündigen. Schriftlich 2 mal gemacht. Als Antowrt wurden mir 2 mal 15 Euro abgebucht. Die HOT-Line kostet eine Menge Geld - über 1 Euro pro Minute und ausser Musik meldet sich niemand. So ist es auch mit der Handy - Nummer. Per sms- ist eine Netzsuche nicht möglich. Frage - wir komme ich ohne größere Kosten - Anwalt etc. aus dem Vertrag heraus. Wer kann mir HELFEN.
Eifelyeti schrieb am 02.10.2007:

SIMPLY? nein Danke!
Habe seit einiger Zeit eine Simply-Prepaid Karte.
Jetzt kam eine Mail mit der Bitte um Ausgleich eines Negativ-Saldos von 2,79 Euro.
Begründung: verspätete Datenübermittlung seitens des Netzbetreibers für in Anspruch genommene Premiumdienste! Laut Rechnung habe ich aber keine Premiumdienste, sondern lediglich "normale" Telefonate und SMS getätigt.
Eine von mir früher verwendete SIMYO Karte unterbrach die Verbindung, meiner Vorstellung einer Prepaid-Karte entsprechend, mitten im Gespräch wenn sie leer war.Die SIMPLY-Methode empfinde ich als schlecht und habe die Kündigung per Mail geschickt, die Bestätigung kam umgehend. Habe mir bei LIDL eine FONIC-Karte gekauft, diese ist weitaus billiger.
Selma (cwrecz at online.de) schrieb am 10.08.2007:

Hallo,

ich hab mich gerade tierisch über Simply aufgeregt. Und noch ergerlicher ist es, dass mir die Telefon-Hotline zu teuer ist um mich zu beschweren.

Ich habe seit Januar für meine Tochter eine Prepaid-Karte von Simply. Sie lässt
die Karte nicht automatisch aufladen, da sie das von ihrem eigenen Taschengeld
bezahlen muss und immer erst warten muss, bis wieder Geld auf dem Konto ist.

Im letzten Monat konnte sie ihre Karte nicht gleich, nach dem die Nachricht von Simply kam, dass nur noch wenig Guthaben auf der Karte sei, aufladen. Genau
zwei Wochen, nachdem das Guthaben unterschritten wurde, d. h., die Karte war leer, kein Minus, wurde der Vertrag von Simply gekündigt und auf dem Kontostand
waren -29,65 €.

Auf meine E-Mail, in der ich bat, die Kündigung zurück zu nehmen, habe ich nach 5 Tagen noch keine Antwort bekommen.

Ich bin jedenfalls von Simply bedient und kann nur jedem abraten. Erstrecht jedem, der eine Karte für seine Kinder haben will.

Napfkuchen schrieb am 06.08.2007:

Hallo

Ich möchte hier auch einmal von meinen Erfahrungen mit Simply berichten.

Ich hatte die Prepaid Variante für meine Tochter erstanden weil,
a) die laufenden Kosten sehr niedrig erschienen und
b)die Karte im D1 Netz läuft.
Gerade der letzte Punkt bietet hier im Norden der Republik einen großen Vorteil, da die Eplus-Karte doch recht wenig Empfang hatte.

Im Laufe der Zeit kristallisierten sich doch entscheidende Nachteile heraus:
Wenn man ins Minus rutscht, (eine SMS geht noch) kommt recht bald darauf die Aufforderung, den Kontostand auszugleichen. Anfangs hatte ich das auch immer getan, bis ich mit der Zeit merkte, dass bei meiner Tochter der Eindruck entstand, sie könne nahezu unbegrenzt SMS schreiben, es war ja immer Guthaben auf der Karte. Daraufhin habe ich die Aufforderung auf Kontoausgleich ignoriert und nichts überwiesen. Weitere zwei Wochen später bekam ich die Mitteilung, dass die Karte nun gesperrt sei und diese Sperre nur durch die Zahlung eines Mindestbetrages von 10€ zuzüglich der entstandenen Kosten für die Sperre zu verhindern sei.
Zähneknirschend habe ich bezahlt, gleichzeitig meiner Tochter ins Gewissen geredet, darauf zu achten, ob noch Guthaben auf der Karte sei.
Naja, wie sind Kinder mit 14 Jahren - es klappte nicht besonders gut und ich kündigte die Karte schließlich per E-Mail. (Telefonanrufe zu Simply kosten ein Vermögen) Auch der Kontakt per E-Mail ist sehr kompliziert gestaltet.
Meine erste Kündigung verhallte ungehört.
Nach einiger Zeit schickte ich eine weitere Kündigung, die auch beantwortet und bestätigt wurde. Leider gab es eine Kündigungsfrist, nach deren Ablauf ich die SIM-Karte binnen drei Wochen zurücksenden sollte. Durch die lange Zeit zwischen Kündigungsschreiben und letztendlicher Kündigung hatte ich die Frist zur Rücksendung nun verpasst und nach weiteren vier Wochen fehlte auf einmal der Betrag über ein Kartenpfand (von dem ich an dieser Stelle das erste Mal bewusst Notiz nahm) auf meinem Konto. Simply hatte einfach abgebucht. Über meine Bank habe ich mir den Betrag sofort zurückgeholt. Danach eine E-Mail von Simply: Ich möchte bitte erklären, warum ich der Abbuchung widersprochen habe und den fälligen Kartenpfand umgehen erstatten.
Sie bestanden auf der Zahlung und gaben mir eine Frist zum Nachweis des Kartenversandes. Daraufhin schickte ich ihnen die Karte per Einschreiben und hoffte, nun sei alles erledigt.
War es nicht.
Ich erhielt eine Mahnung über das Kartenpfand, die ich beantwortete mit der Argumentation, sie hätten nun die Karte und es sei ihnen kein Schaden entstanden.
Rund zwei Wochen später erhielt ich ein Schreiben einer Anwaltskanzlei, in dem ich aufgefordert wurde, das Kartenpfand und ihre Mahnung (pauschal 35,-€ zzgl. MwSt.) zu zahlen. Sollte der Zahlungseingang innerhalb der nächsten 14 Tage erfolgen, würden sich die Anwaltskosten auf 15 Euro beschränken.

Ich habe die Sache meiner Anwälten übergeben. Die fand die Angelegenheit auch recht dubios und hat ein entsprechendes Schreiben verfasst.

Gestern bekam ich Schreiben von Simply, wo sie "aus Kulanzgründen und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" auf ihre Forderungen verzichten.

hann schrieb am 26.07.2007:

Einmal und nie wieder simply!

Nachdem anfangs alles ganz gut funktionierte, bin ich wegen des Versands von 2 Premium-SMS (Normal-Preis 0,50 Euro, bei simply 1,29 Euro pro SMS) in die Miesen gerutscht, die ich aber sofort ausgeglichen habe und zwar exakt auf einen Stand von Null Euro. Damit gingen die Probleme los. Ich wurde aufgefordert, mindestens 10,- Euro auf mein Konto zu laden, da ansonsten mein Zugang gesperrt würde, und zwar mit der Begründung, dass mein Konto nicht ausgeglichen sei! Nach einigen E-Mails habe ich dann gekündigt und vertragsgemäß die Karte zurückgeschickt, um die Zahlung von 29,65 Euro Kartenpfand zu vermeiden. Der Einang der Karte wurde mir auch bestätigt. Jetzt habe ich allerdings eine Mahnung über 29.65 Euro erhalten bezogen aus eine Rechnung, die ich nie bekommen hatte. Ich habe erstmal saftig zurückgeschrieben, dass das ja wohl nicht sein kann, zumal in meinem Konto bestätigt ist, dass alles ausgeglichen ist. Bin mal gespannt, ob da noch eine Reaktion kommt. Habe inzwischen den Anbieter gewechselt und bin dort sehr zufrieden.

joe schrieb am 15.06.2007:

ohne 1 mal telefoniert zu haben wollen die jetzt 55€ von mir.hatte einen zahlendreher bei den kontodaten, rückbuchung 25€ übberweisungs frist versäumt weil ich nicht so oft meine emails lese.die sperren die karte,ok ich schicke sie zurück( nicht wissend normal aber auf einschreiben reagieren die ja auch nicht). die behaupten das sie die karte nie bekommen haben,warscheinlich genau so wie meine briefe auf die ich nie eine antwort bekommen habe( wandern warscheinlich alle in die ablage "P" wie papierkorb)wieder 30€.email werden abgewiesen und teure hotline habe ich keine lust drauf. habe noch eine karte von simley und frage mich wie man ab besten kündigt ohne noch mal abgezogen zu werden.
fragende schrieb am 11.05.2007:

spiele im moment mit dem gedanken zu siply zu wechseln....allerdings schrecken mich einige beiträge noch etwas ab....aber warum sollte ich meine karte verlieren? die ist ja schließlich im handy ;)
aber mal ernsthaft - für die meisten probleme kann der benutzer ja wirklich nichts und wird dann quasi richitg abgezockt und habe deshalb bedenken, dass mir Ähnliches passieren könnte.
habe allerdings noch eine frage:
wie kann ich mein guthaben denn aufladen? habe nur etwas von online-aufladung gelesen. Wie funktioniert das dann genau und gibt es alternativen?
wäre nett, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

danke im vorraus und schönen tag noch

Gaara the Bloody schrieb am 04.05.2007:

Ich bin nun seit ca. 14 Monaten Kunde bei Simply und hatte noch nie ein Problem.
Der Versand der Karte ging schnell und reibungslos. Zu dem Zeitpunkt hatte ich, als Schüler, auch noch kein festes Einkommen und es hat trotzdem funtioniert.
Jedoch sollte man bei der Wahl bedenken, dass im Falle eines Problems Simply nur schlecht und teuer (über die Hotline) zu erreichen ist. Außerdem ist das Kartenpfand und das Zurücksenden nach Kündung eine Frechheit und pure Abzocke. Das Netz ist dank D1 einfach prima und hat noch nie Probleme.

Alles in allem kann man es schon empfehlen, da man ja immer erst davon ausgeht, dass ein Produkt, dass man erwirbt auch funktioniert.

thommy schrieb am 02.03.2007:

Ich habe mir vor einer Woche Simply Prepaid bestellt. Karte war 2 Tage später im Briefkasten. Aber alle Handys sagen: Bitte Karte einlegen. SImply angemail (via service) aber bisher keine antwort. Die wollen scheinbar mit mir keinen Umsatz machen ...
Nehmen wir an die Karte lass ich verfallen, muss ich dann auch extra zahlen? Bei dem was ich hier les, würde mich das nicht wundern.
roland (rolandzell at aol.com) schrieb am 01.03.2007:

Na Simply....

kein richtiger Ansprechpartner...teuere Hotline. Haben einfach ohne zu fragen einen kostenplichtigen Dienst aktiviert. Auf Nachfragen per Post (Einschreiben) noch keine Antwort nach 6 Wochen. Neuste Aktion : Simply schickte mir eine neue Karte wegen Kartentauschaktion.... jetzt seit Stunden beide Karten Inaktiv!!!

Günstiger als Klarmobil ist Simply auch nicht, bei Klarmobil stimmt der Service zu humanen Hotlinekosten.

Daher Note 5

Hans schrieb am 12.02.2007:

Die "Sehr-Wenig-Telfonierer" sollten sich mal die AGB von Simply durchlesen. Wer drei Monate nicht mit seiner Karte telefoniert (z.B. nur Anrufe entgegennimmt), kann gekündigt werden. Gut ist, dass man per Email auf diese Vertragsregelung hingewiesen wird.

Hat einer Probleme mit der Mailbox?

franky schrieb am 06.02.2007:

Bislang war ich immer zufrieden mit simply. Das lag wohl daran, dass es bislang keine Probleme gab. Bislang, doch seit ich die von Simply erhaltene neue SIM-Karte in mein Handy installierte gibt es Probleme. Seit über einer Woche kann mich keiner mehr telefonisch erreichen. Der Anrufer bekommt die Nachricht: Die gewählte Rufnummer ist uns nicht bekannt. Jedoch kann ich selber von meinem Handy telefonieren. Der Fehler liegt nach Auskunft der teueren Hotline angeblich bei T-Mobile. Die haben wohl Fehler bei der Rufnummernportierung der alten zur neuen SIM-Karte gemacht. Wann und ob das Problem gelöst wird, kann mir keiner sagen. TOLL. Da ich das Handy jedoch beruflich brauche ist das der absolute GAU. Ich bin gespannt wie demnächst meine Regressansprüche behandelt werden ....
Dieter schrieb am 22.01.2007:

Seit Juni 2006 bin ich bei Simply,habe keinerlei Klagen sondern bin sehr Zufrieden. Der Telefontarif 18 Cent, keine Grundgebühr, kein Mindestumsatz, keine Kartenlaufzeitbegrenzung, das kommt mir, der ich ein Wenigtelefonierer bin sehr entgegen.
Ich finde das super!
Franka schrieb am 18.01.2007:

Habe seit 14 Monaten simply. Inzwischen sind auch mein Freund und meine Ma dabei. Bisher alles super. Auf Mails wurde zügig und kompetent geantwortet.
Telefnservice brauchte ich bisher noch nicht.
Bin jedenfalls rund um zufrieden. Preise 1A!!!
Rosenberg schrieb am 06.01.2007:

Simply teilt mir heute gleichzeitig per E-Mail und SMS mit, daß die Karte in fünf Tagen ungültig wird und durch eine neue ersetzt werden muß. Gleichzeitig trifft der Brief mit der neuen Karte ein.
Die Begründung ist nicht einleuchtend, man orakelt etwas von Mehrwertsteuer-
erhöhung. Kein anderer Mobilfunkanbieter muß deswegen die Karte austauschen.
Dann die kurze Frist: Was wäre, wenn ich gerade verreist gewesen wäre?
Ich erinnere mich an den "Kartenpfand" von ca. 29 Euro.
Muß ich die alte nun zurückschicken?
Das ist alles sehr fragwürdig.
manuel (ashdown at riseup.net) schrieb am 13.12.2006:

sehr arm, hab mich gestern registriert und heute diese email bekommen. vorneweg möchte ich noch sagen, dass ich mich wundere an hand welcher 'interner kriterien' simply user in geschäftsfähig und nicht kategorisiert. ich verdiene auf jeden fall gut und hab keinen schimmer auf welche daten simply da zugriff hat.
hier der text:

leider können wir Ihren Antrag für die gewünschte simply Karte nicht annehmen.

Zu Ihrer Information:
Die simply Communication GmbH ist nicht verpflichtet, einen Antrag anzunehmen. In unseren Antragsformularen behalten wir uns eine Ablehnung ausdrücklich vor. Wir nutzen interne Kriterien zur Antragsprüfung, um zu entscheiden, in welchen Fällen wir einen Antrag ablehnen. Dies muss nicht zwingend mit Bonitätskriterien im Sinne von negativem Zahlungsverhalten zu tun haben. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir diese Ablehnungskriterien nicht offen legen können. Ihre Daten haben wir mit der Ablehnung sofort aus unseren Systemen gelöscht, so dass nachträglich nicht mehr festgestellt werden kann, aus welchem Grund die
Ablehnung erfolgt ist. Dies bedeutet aber nicht, dass sie nicht ggf. mit einem anderen Anbieter einen Vertrag schließen könnten.

Wir bedauern dies sehr, können aber leider keine Ausnahme machen.

odonkor schrieb am 13.12.2006:

Bin seit knapp einem Jahr Simply Kunde und kann die Sim-Karte nur weiter empfehlen. Support ist prima. Bestellung ging in 3 Tagen. Keine Probleme gehabt und das Netz ist dank D1 top.

Kann Simply bedenkenlos weiter empfehlen.

Muf schrieb am 12.12.2006:

Ich möchte eine neue Prepaidkarte bestellen und las die hier veröffentlichten Erfahrungen mit Simply. Bisher kenne ich ausschließlich Leute, die mit diesem Anbieter zufrieden sind. Die hatten allerdings bislang auch keine Hotline zu wählen. Entscheide mich nunmehr dagegen, da die hier geschilderten Beispiele im Fall, dass etwas nicht o.k. ist ganz schöne Missstände aufdecken. Vielen Dank.
Rolli schrieb am 08.12.2006:

Ich bin kein Kunde, suche nach einem günstigen Handytarif als Wenigtelefonierer.
Ich hatte starkes Interesse an simply. Jedoch die o.a. negativen Bewertungen bewegen mich, nicht bei simply einzusteigen. Wenn alles reibungslos läuft kann man mit jedem Provider eine Geschäftsbeziehung unterhalten. Erst wenn Schwierigkeiten auftreten, trennt sich die Spreu vom Weizen. Mir scheint, kundenfreundlich verhält sich simply in diesen Fällen nicht.
Deshalb werde ich nicht simply nehmen. Zwei Kunden weniger! Danke für die o.a. Erfahrungsberichte.
manni schrieb am 27.11.2006:

Simply hat zwei Gesichter
Mit der Lieferung und Freischaltung gab es keine Probleme und der Preis ist auch soweit o kay, vorausgesetzt man telefoniert nicht viel aber jetzt die Kehrseite, wehe man hat ein Problem z. Bsp. Handy mit Karte verloren
- sperren lassen über kostenpflichtige Hotline
- Gebühr von 17,95 für das Sperren der Karte
aber jetzt kommt der Hammer, obwohl die Karte schon gesperrt ist, kassieren die jeden weiteren Monat 12,95 für die Sperre
- und zu guter letzt kann man ja die Karte nicht zurückschicken (verloren) und man ist wieder 26,95€ los für ein Teil, das nicht mal 1€ wert ist und bei denen sowieso weg geworfen wird !
- e-mails und sogar Einschreiben Rückschein werden ignoriert
- also eigentlich im Problemfall kein Partner den man empfehlen kann
- mein Fazit ein guter Anbieter unterscheidet sich im Umgang mit seinen Kunden besonders in Problemfällen und in der Erreichbarkeit(kostenpflichtige 0900 - das ist Abzocke), die verdienen doch so schon genug in diesem Markt.
- also entweder hoffen , dass man nie ein Problem hat, dann ist es ja i.O. aber wenn doch wird es richtig teuer

Grüße Manfred

Christiane schrieb am 20.11.2006:

Hallo,
nach einiger Suche haben wir uns aufgrund der Netzabdeckung (D1) bei Simply zwei Prepaid-Karten zu bestellen. Überraschend war, daß wir bereits nach 8 Stunden ( am 9.11.) die Info bekamen, daß die Karten per Post verschickt wurden. Am 14.11. fragten wir per Mail nach, da uns die Hotline zu teuer war. Man versicherte uns, die Karten seien raus und für die Postweg könne man nichts. Wir sollten noch ein paar Tage warten. Nachdem am Samstag (18.11.) immer noch nichts da war, erneute Mail. Heute bekamen wir drei Mails! mit der Info, daß Simply die Karten bereits am 6.11. ( also 2 Tage bevor wir uns entschieden haben zu wem wir gehen) versendet hat. Für die Versanwege der Post könne man nichts und wenn bis zum 24.11. die Karten nicht da seien, sollten wir zwei neue bestellen....

Wir haben keine Fragen mehr!


Gruß
Christiane

M. Peter schrieb am 16.11.2006:

Also ich bin auch SIMPLY Kunde, bisher gibt es wirklich keinen besseren Anbieter wie SIMPLY. Rufnummernmitnahme bestellt, paar tage später war die SIM Karte im Kasten. Portierungstermin war einwandfrei. Da ich generelle fragen hatte, habe ich mit dem MNP Support von SIMPLY telefoniert. Endlich mal Mitarbeiter die Ahnung von der Matiere haben die Sie auch verkaufen. Respekt. Ich empfehle jeden zu SIMPLY zu wechseln.. wirklich simply ist das...
Plump schrieb am 09.11.2006:

War einige Monate Simply-Kunde im Post-paid-Tarif. Plötzlich wurde ich für T-mobil@home freigeschaltet, ohne dass ich das wollte. Hatte nun ne Grundgebühr von 4,95 €. Das sollte per SMS zu kündigen sein. Funktionierte aber nicht. Per Mail keine Reaktion. Habe dann per Einschreiben den ganzen Simply-Mist gekündigt. Ende August wurde mir mitgeteilt, dass ich die SIMM-Karten-Gebühr endlich zurück bekomme. Darauf warte ich heute noch. Hände weg von SIMPLY!
Holgi schrieb am 09.10.2006:

Nur kurz nach lesen der anderen Testberichte:
Richtig ist, daß Simply 25€ Gebühren erhebt, wenn das Geld nicht abgebucht werden kann, dumm wenn man eine Automatik eingerichtet hat und einem das gleich 2x passiert (in einem Fall!). Was allerdings nicht erwähnt wurde ist, daß Simply im selben Moment in dem die Karte gesperrt wird (1 Tag nach Rücklastschrift!) eine eMail verschickt, in der es heißt, daß etwa 20€ von den 25€ wieder erstattet werden, wenn man den offenen Posten innerhalb von einer Woche überweist ... und das hat bei mir bisher in 3 Fällen auch funktioniert! Trotzdem alles etwas merkwürdig. Ebenso die Nichterreichbarkeit von Simply (lediglich per superteurer Hotline). Allerdings reagiert der Support schnell auf eMails! Trotzdem denke ich wenn's Probleme gibt wird's bei Simply leicht haarig (siehe Vorberichte), insbesondere wegen der viel zu teuren Hotline. Ansonsten funktioniert alles Super (übersichtlicher Kundenbereich mit Online-Rechnung usw., schnelle Zusendung & Aktivierung, D1-Netz, günstigster Preis ...) und ich kann Simply empfehlen ... nur immer schön aufpassen, daß das Konto nicht ins Minus rutscht!! (Ist sowieso sinnvoll!)
Hoffmann (klausjhoffmann at web.de) schrieb am 09.10.2006:

Hi, kann die guten Erfahrungen hinsichtlich der Anfangsabwicklung nur bestätigen. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, außer über die 0900er Nummer, Kontakt aufzunehmen.

Es sollte diesbezüglich schnellstens Abhilfe geschaffen werden.

MFG. Klaus Hoffmann

verärgerte (freche.ziege at web.de) schrieb am 04.10.2006:

gut: schnelle Kartenzustellung, günstige Tarife
schlecht: Kontostand geht ins Minus, Kontostandsanzeige per sms stimmt nicht
mit dem tatsächlichen überein!!! Bin dadurch ins Minus geraten!!
Simply Kunde (mail2ol at web.de) schrieb am 30.09.2006:

Die Mailbox bei Simply Prepaid kann man online abschalten.
Packe schrieb am 28.09.2006:

Hallo,

ich habe einen Debitel-Vertrag, was in den nächsten Tagen ausläuft und wüsste gerne, ob es mir irgendwelche Kosten für die Rufnummernmitnahme zu Simply (Prepaid) entstehen?
Ist die Mailbox bei Simply abschaltbar?

Grüsse, Packe

Katrinchen schrieb am 25.09.2006:

hallo, ich bin seit 4 monaten simply kundin und habe mir damals gleich ein handy mit gekauft, ein v3 und bezahle dies ganz bequem in 6 raten ab :)
bin wirklich zufrieden, die preise stimmen, aber ich muss auch leicht meckern:

als ich in italien war im urlaub, hatte ich es zur not mit neben meinem vertragshandy und wurde 2-3 mal kurz angerufen von zu hause (da bezahlt man ja mit im ausland wenn man angerufen wird) und schwups, guthaben im minus. von wegen kostenkontrolle, wenn nichts drauf ist, dürfen sie den anruf halt nicht durchstellen. zum glück waren es nur ein paar euro, aber es hat mich einfach geärgert, dass es negatives guthaben noch gibt!

trotzdem ist simply im vergleich noch ein stück preiswerter als der rest und als alternative zum teuren vertrag auf jeden fall eine gute alternative, vorallem wenn freunde, familie und der partner auch bei simply sind! (4 cent untereinander)

andi schrieb am 15.09.2006:

neben meinem vertrag bei o2 habe ich sowohl simply prepaid als auch postpaid. unter dem strich scheint mir simply-prepaid die cleverste wahl, denn das guthaben verfällt nie. wenn man zudem automatische aufladung gewählt hat, wird auch bei überschreitung des guthabens kein gespräch unterbrochen. trotzdem wird jede aufladung mit einer sms quittiert und das rest- oder minus-guthaben mitgeteilt. also komfort und kostenkontrolle in einheit. leider hatte ich mal meine postpaid-karte beim umzug verlegt. ich musste sie für 16€ deaktivieren lassen. als sie sich wieder anfand hab ich sie aber wieder kostenfrei freigeschalten bekommen. alles in allem recht fair würde ich sagen. nur die hotline-gespräche sind unbezahlbar. mein wunsch wäre noch der interne tarif (4cent/min) aber auf dauer! das manuelle aufladen kostet übrigens jeweils 20cent, automatisch ists kostenfrei. in jedem fall aber per bankeinzug.
tino schrieb am 13.09.2006:

der Preis ist OK, sollte jedoch das kleinste Problem auftreten ist keiner erreichbar,nur mit hohen Gebühren günstige Netzinterne Gespräche nur mit Prepaid, warum ?? man kann nicht mal einen einfache E-Mail an Simply senden

Fazit, nur sehr eingeschränkt zu empfehlen

pkvaih (pkvaih at web.de) schrieb am 12.09.2006:

Hallo

Nachdem ich unter vielen Schhwierigkeiten den T-mobile Vertrag gekündigt bekommen habe entschloß ich mich zu Simply zu gehen. Das war der Beste Entschluß seit langer Zeit im Bezug auf Handytelefonie. Bestellen per Internet, leider nur mit BPA und Kto-Daten aber wird ja verschlüsselt übersandt, zwei Tage darauf war die Telefonkarte im Briefkasten, online freischalten, Karte einlegen ins Handy und keine 10 sekunden später war das Telefon frei geschaltet. Derzeit das günstigste und meiner Erfahrung nach das einfachste was es gibt.

Peter

Margot schrieb am 02.09.2006:

Bin bei simply seit 11/05 Kunde - mir wird seit 2 Monaten falscher Tarif abgebucht - kann keinen Menschen erreichen. Es gibt keine E-Mail Adresse für den Kundenservice und bei der angegebenen Hotline ist kein durchkommen. Werde dadurch wahrscheinlich Konto sperren und Vertrag kündigen müssen. Tarif günstig - aber wirklich nicht zu empfehlen, da zwar alle Rechnungen per E-Mail versandt werden, aber man keine E-Mail an simply versenden kann.
Thomas schrieb am 01.09.2006:

Hallo, habe in meiner Familie 4 Prepaidkarten bestellt. Habe die Karten sehr schnell erhalten und die Freischaltung ging problemlos.

Aber: Gerade mit meiner Karte gab es 2 Monate Probleme. Ich konnte angerufen werden aber selber nicht anrufen. Habe dann teure Nummer angerufen "Service" 1,24€ je Minute zahlen!!!!) Man hat mir dann die Grundlagen des Telefonierens erklärt, Karte wäre OK. Als es nach ein paar Tagen immer noch nicht ging und nachdem ich alle anderen Karten durch mein Handy gezogen habe, rief ich noch einmal an. "Service" 1,24€ je Minute zahlen!!!!) Diesmal hatte ich eine nette Dame, die das Problem erkannte und nach einer Stunde konnte ich telefonieren.

Aber das war auch Alles was ging. Wieder angerufen "Service" 1,24€ je Minute zahlen!!!!) Jetzt geht,hoffe ich, auch der Rest.

Habe natürlich auch mit eMail versucht aber nur Alles OK Antworten bekommen. Wollte mit der Karte eigentlich sparen. Mit der Servicenummer wird bei Problemen richtig abgezockt. Von dort keine Entschuldigung, Entschädigung oder Einsicht.

Es grüßt Thomas

claudia (claulaufrey at web.de) schrieb am 24.08.2006:

hallo simply-kunden,
soweit bin ich auch ziemlich zufrieden. dass man sein guthaben auf dem hany nur gegen gebühr abfragen kann ist wohl das allerschlechtste von simply. weiß jemand , ob eine bandansage kommt, wenn das guthaben einen gewissen betrag unterschreitet? soweit bin ich nämlich noch nicht. das wäre dann wenigstens noch etwas wert.
grüße
claudia
denjo schrieb am 17.07.2006:

ich habe simply seit ca. einem Monat und bin begeistert. Einen Tag nach der Bestellung lag die Sim-Karte im Briefkasten. Nur noch aktivieren und fertig. Völlig unkompliziert. Das Guthaben kann man sich leider nur im Internet angucken, oder gegen Gebühr auch auf dem Handy. Das Telefonieren und SMS schreiben ist natürlich unschlagbar billig (hatte vorher o2-loop) und mein Guthaben reicht so viel länger. Der Empfang ist super, hatte keine Probleme bisher.
Sonst fällt mir nicht mehr viel ein.
Trinibell schrieb am 28.04.2006:

Hallo zusammen,

meine Erfahrungen mit simply (prepaid) sind durchweg gut.

Zwischen Bestellung und Erhalt der SIM-Karte lagen sowohl bei mir (Anfang Januar 2006) als auch bei meiner Schwester (diese Woche) nur 2 Tage. Auch das Aktiviern und Aufladen via Internet klappte schnell und problemlos.
Die Hotline o.ä. habe ich noch nie gebraucht.

Dass Service extra kostet liegt meiner Meinug nach in der "Natur" eines sog. Discounters, und das weiß ich ja schon vorher.

Viele Grüße,
Trinibell

Lucky77 schrieb am 01.04.2006:

PostPaid-Tarif. Nach meinen Erfahrungen mit debitel-light wollte ich auch mal die Konkurrenz testen. Und ich muss sagen: ****
Da antworten sogar kompetente (!) Menschen(!) recht schnell(!) auf e-mails(!).
Netzabdeckung via D1 sowieso klasse. ABER: volle Gebühr, wenn bei Anruf die Gegenseite nicht ran geht, also 0,18 EUR für den Klingelton. hmm. Das gibt *-Abzug. Aber wer ist schon perfekt?!

FAZIT: Hab mir auch noch eine PrePaid bestellt, an SIMPLY-Teilnehmer 180 min Gesprächsguthaben + danach 0,04 EUR/min in D1-Netz Quali sind ein gutes Angebot.

Kalle K schrieb am 25.03.2006:

Nach einigen problemlosen Monaten mit SIMPLY stand der Kauf eines neuen Handys an. Da kam es gerade Recht, dass SIMPLY über seinen neu eingerichteten Shop auch Handys anbot. Ich habe mir Anfang Janur über meinen Simply Account ein Handy dort bestellt. Das es nach Drücken der "Jetzt bestellen" Taste keine weitere Bestätigung der Bestellung gab, hat mich verwundert, sollte aber auch nicht weiter stören. Nach wenigen Tagen wurde der Preis vom Konto abgebucht und weitere wenige Tage später kam das Paket per DHL an.
Der erste Schock bei der Öffnung des Packets: Handy Packung war vorhanden, Handy und Ladegerät leider nicht. Bei genauerer Untersuchung des Packets war zu erkennen, dass es wohl seitlich geöffnet wurde, was durch eine sehr einfache Faltverpackung nur mit geringer Beschädigung des Kartons durchzuführen und daher bei Übergabe nicht sofort ersichtlich war.

- Anruf bei SIMPLY (Nun fällt auf, man muss für diesen "Service" 1,24€ je Minute zahlen!!!!) > SIMPLY: Wir kümmern uns um das Problem
- Ich sende zur Sicherheit ein email mit dem Sachverhalt an SIMPLY
- Rückgabe des Packets bei DHL
Nicht passiert
- Eine Woche später: Ich sende einen Brief mit dem Sachverhalt an Simply
- Zwei Wochen später: Rückfrage bei SIMPLY per email (1,24€/min sind mir einfach zu teuer um einen Status abzufragen)
Keine Antwort
-- Eine Woche später: Rückfrage bei SIMPLY per email
Keine Antwort
- Fünf Wochen (!) nach Meldung des Problems bekomme ich ein email von SIMPLY, mit der Aufforderung sofort das Packet nach Krefeld zu senden (zu diesem Zeitpunkt hatte ich das Packet bereits 5 Wochen vorher an die Absende Adresse zurückgeschickt), ansonsten würde der FAll nicht weiter bearbeitet
- Ich schicke ein email mit Kopie des Rückgabescheins von DHL an SIMPLY
- Seit nunmehr weiteren 6 Wochen und diversen Anfragen bei SIMPLY : keine Rückmeldung von SIMPLY

FAZIT: SIMPLY ignoriert einfach das Problem und macht es dem Kunden quasi unmöglich sich mit SIMPLY in Kontakt zu setzen (Es sei denn, man ist bereit mehr für die Hotline als für das ürsprüngliche Problem aufzuwenden). Ich habe nicht einmal verlangt das Handy zu 100% ersetzt zu bekommen, ich wollte nur, das sich überhaupt um das Problem gekümmert wird. Man wird hier schlicht ignoriert!!
Ich kann nur jedem dringend raten: Finger weg von SIMPLY!!

WhiteLion schrieb am 07.03.2006:

@Dany
Das mit der Karte ist wahr, aber ich sehe da kein Problem, wenn man das weiss kann man die ja zurücksenden. Das mit der Rücklastschriftgebühr hört sich komisch an, es gibt im Übrigen Vorschriften wieviel Gebühren man erheben darf, wenn soetwas passiert. An deiner Stelle würde ich mal mit Deiner Bank reden bzw etwas Googeln.
Dany (binganzlieb at gmx.de) schrieb am 06.03.2006:

Also ich kann nur von Simply abraten. Klappt zwar erst alles super, aber es ist ja klar, dass sie sich nicht auf die Stirn tättowieren wie sie diesen günstigen Service finanzieren.
Die buchen dir Ruckszuck eine Rücklastschriftgebühr von 17.20 zuzügl 5.50 Bankgebühren ab. Hatte aus Versehen ein paar Euro zu wenig auf dem Konto und habe sie einen Tag später sofort überwiesen. Nichts zu machen. MEhr als zwanzig Euro weg (kostet eigentlich so bis 5 euro) Habe dann gekündigt und jetzt erfahren, dass ich auch noch die KArte zurück schicken muss, was mich zunächst einmal 30 Euro Pfand kostet. Und ob ich die wiederbekomme steht erstmal in den Sternen, denn viele andere Benutzer hatten damit seehr, sehr viel Ärger.
WhiteLion schrieb am 05.03.2006:

hiho,

hab Simply-Perpaid seit 23.1.2006 und bin voll zufrieden.
- Das online protal ist genial übersichtlich.
- Die Kosten sind z.Z. ungeschlagen günstig, wenn man alles unterm Strich nimmt.
- Service ist zwar teuer (0900), aber man hängt nicht lange in der Leitung.

Fazit: zu empfehlen

FUNHAMMA schrieb am 02.02.2006:

Hi Leute,

von mir bekommt simply die besten Noten. Bin voll zufrieden damit. Wollte nur nen Anbieter mit dem ich mein Handy nur zum telefonieren und SMS schreiben benutzten kann. Umts und so schnickschnack brauche ich nicht. Deshalb habe ich meine Vertrag gekündigt.

Vorteile Simply:
Nummer kann man kostenlos mitnehmen oder aussuchen
Preise ein wenig unter der Konkurenz 14ct TEL, 11ct SMS
Bestellung und Aktivierung sehr schnell
Übersichtlich Website mit Einzelverbindungsnachweis und gute Aufladefunktion.
Netz von D1 ist fast überall super

Kurz um, habe noch nichts schlechtes festgestellt.

Sascha schrieb am 07.01.2006:

Ich schreibe heute eine Rezession, da ich denke, das es doch einen gewaltigen Unterschied bei den Discounter Anbietern gibt.

Aber nun mal der Reihe nach: Ich habe mich am Anfang schlau gemacht, welche Discounter Karte meinen jetzigen O2 Vertrag am besten ablösen könnte. Irgendwann kam ich dann auf die debitel-light Tarife.

Ich bestellte am 26.12.05 diesen debitel-light Tarif. Am 28.12.05 hatte ich die SIM Karte in der Hand. Gut, ich legte sie ein und dachte, wird schon aktiv sein.
Pustekuchen. Aktiv war die debitel-light SIM Karte erst am 30.12.05. Bis zum heutigen Tag (07.01.06) warte ich nun schon auf die 7,77 € Extra Aufbuchung und aufladen kann ich sie noch immer nicht. EVN ist noch vom 01.01.06. Meine Karte war schon ewig leer, über meinen Vertrag will ich nicht mehr telefonieren, da der nun nur noch auslaufen soll.

Was nun.... Nach einem langen hin und her im Telefon-Treff Forum bestellte ich am 05.01.06 die SIMply Karte, man merke an, Mittags. :) Eine Stunde später hatte ich eine E-Mail, ihre SIM Karte wurde verschickt. WOW, nicht schlecht.

Die SIMply Karte lag am 07.01.06 in meinem Briefkasten. Aber es wollte keiner meinen Personalausweis, Postbote hat den Brief einfach so reingeschmissen. Scheint neu zu sein... Wäre auch schwachsinnig, denn was will ein Postbote mit einer Sim ohne PIN und PUK? Die gibts nämlich erst nach der Aktivierung im Internet.

So Karte raus und auf ins Internet auf die SIMply Freischaltseite (findet man unter PIN und PUK (find ich etwas unübersichtlich)), Kartennummer eingegeben, Erfolgreich. Karte ins Handy gesteckt und eingeschaltet, Pin eingegeben und bums, schon war die SIM aktiv. Bei debitel-light hat das ganze fast 3 Tage gedauert.

SMS schon verschickt, geht einwandfrei, aufbuchen auch, alles prima. Also ich muss sagen, super Sache. Und meine debitel-light Karte wird nun wohl nur noch benutzt, um die 7,77 € zu vertelefonieren.

Also so was peinliches, die Server kriegen wohl die Daten viel zu langsam von E-Plus... Schrecklich... also an dene ihrer Stelle würde ich mir überlegen, was sie dagegen unternehmen. Mir solls egal sein, habe ja nun D1 :D

Ich fasse nochmals zusammen: SIMply Karte war innerhalb von 5-10 Sekunden aktiv, debitel-light erst nach fast 3 Tagen. Aufladen ging bei SIMply sofort, nach der Aktivierung, bei debitel-light warte ich bis heute noch auf eine 7,77 € Aufbuchung.

Service: SIMply kann ich noch nichts dazu sagen. debitel-light innerhalb von 4 Stunden wurde meine E-Mail Anfrage bearbeitet.

Mit freundlichen Grüssen
Sascha




Zurück zum Prepaid Vergleich
Mehr Informationen auf: www.simply.de
Sie erhalten mehr Guthaben, als Sie für die SIM-Karte bezahlen müssen. Jetzt Vorteil sichern!
 

simply Testbericht schreiben

Aktuelle Erfahrungen und Meinungen von simply Kunden

Fragen oder Hilfe benötigt? Hier können Sie Ihre Frage stellen

Vor- Nachname: pflicht Ihre Bewertung:
5 Sterne 4 Sterne
3 Sterne 2 Sterne
1 Stern 0 Sterne
E-Mail Adresse: optional
 
Ihre Meinung:

Spamschutz: captcha
Schreiben Sie das Wort von der Grafik oben in das Feld, ohne Leerzeichen.



Prepaid Tarif Vergleich:
Handytarife ohne Vertrag | Prepaid SIM Karten | D1 Tarife | D2 Tarife | O2 Tarife | E-Plus Tarife | iPhone Prepaid Tarife | iPad Prepaid Tarife | Prepaid Smartphone | Prepaid SMS Flatrate | Prepaid DSL | Prepaid Testsieger | Prepaid Kreditkarte

Günstige Prepaid Anbieter:
congstar Prepaid | maXXim | McSIM | blau Prepaid | allmobil | discoTEL | FONIC | callmobile | klarmobil | simyo | simply | BILDmobil | Xtra Card | CallYa | Otelo | BigSIM | helloMobil | discoPLUS







© 2014 by prepaid-discounter.de is powered by prosumer24.com | Impressum