Prepaid Karten für Kinder

Mittlerweile bieten viele Mobilfunkunternehmen auch Prepaid Karten für Kinder an. Die Prepaid Karten funktionieren wie eine gewöhnliche Prepaid Karte. Da es sich bei einer Prepaid Karte um eine Handy Karte auf Guthaben Basis handelt, muss die Karte vor dem ersten Gebrauch mit einem Guthaben aufgeladen werden.

Das Besondere an den Prepaid Karten für Kinder ist, dass zum Beispiel im mobilen Internet Browser keine jugendgefährdenden Inhalte geöffnet werden können. Der Prepaid Karte wird vom Werk aus, automatisch für den Internet Browser gesperrt. Somit können Kinder sich auch keine teuren Klingeltöne, über den mobilen Web Browser, herunterladen. Ebenso sind Servicerufnummern für Anrufe und SMS gesperrt. Somit ist es auch nicht möglich einen Klingelton per SMS oder Anruf zu bestellen.

Kinder werden durch diese Prepaid Karten vor möglichen Schuldenfallen geschützt. Bei einer Prepaid Karte für Kinder haben Eltern zudem die Möglichkeit Rufnummern festzulegen, die ihr Zögling anrufen darf. Die Gespräche in alle Netze oder für SMS werden bei den meisten Prepaid Anbietern für Kinder mit 15 Cent abgerechnet. Dieser Preis ist etwas höher als bei einer normalen Prepaid Karte.

Das hat allerdings auch einen guten Grund. Die Eltern können dafür über das Handy, in das die Prepaid Karte für Kinder eingelegt wird, ihren Schützling orten lassen. Die Ortung kann über das Internet, auf einer speziellen Seite des Prepaid Anbieters, per SMS oder Anruf erfolgen. Mit dem höheren Preis werden sozusagen die Kosten für diesen Service gedeckt. Bei einigen Prepaid Karten für Kinder sind die Gesprächsminuten günstiger, dafür werden die durchgeführten Ortungen zusätzlich abgerechnet.


Aus der Kategorie: Prepaid Angebote